Rezension: Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit von Veronica Roth





Dies ist der zweite Band einer Reihe. Wer also noch nicht den ersten gelesen hat und keine Spoiler mag, der sollte an dieser Stelle nicht hier weiterlesen. Zur Rezension zum ersten Band geht es hier.

Mit diesem Buch habe ich gleich Aufgaben zu zwei Challenges passend bewerkstelligt. Die Wochenaufgabe von "52 Wochen 52 Bücher" (Lies ein Buch mit mehr als 500 Seiten) und die Aufgabe "Zweiter Band einer Trilogie" der Fantasize Challenge. Juhuuu!

  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: cbt (10. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570161560
  • ISBN-13: 978-3570161562
  • Originaltitel: Insurgent

  • Das Cover ist passend zum ersten Band gestaltet, von Aufmachung und vorhandenen Elementen ist es sehr ähnlich, die Farbgebung ist dieses Mal jedoch orange-rot und nicht blau. Jedes Buch der Trilogie hat seine eigene Farbe. Ebenso ändert sich das über allem stehende Symbol. Es ist jetzt kein Flammenring mehr, sondern ein Herbstbaum im Blätterring.
    Mir gefällt das Cover, wie auch schon das des ersten Bandes gut, es verlangt Aufmerksamkeit und ist kein generäres Jugendbuch-Cover an dem man einfach so vorbei geht.

    In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will…
    Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden... (cbt-Verlag)


    Man kann das Buch hier sowohl als Hardcover und Taschenbuch als auch als eBook kaufen. Ein Hörbuch zu Band 2 habe ich bis jetzt noch nicht gefunden, wenn ich mich da irre dürft ihr mich gerne korrigieren. Zum Trost ist dieses Buch aber für alle Skoobe-Nutzer auch in der App verfügbar, genau wie der erste Band. Im März diesen Jahres erscheint auch der 3. Band der Trilogie, wie ich annehmen darf wird dieser auch bei Skoobe verfügbar sein.


    Normalerweise finde ich häufig das Phänomen vor, dass mir der erste Band sehr gut gefällt, dann der Autor aber durch den Druck von außen zur Veröffentlichung oder durch mangelnde Ideen in den Fortsetzungen einer Reihe immer mehr nachlässt.
    Der erste Band hatte mir gut gefallen, er war spannend, jedoch habe ich die etwas fehlende Komplexität und Logik einiger Dinge kritisiert, weswegen das Buch letztendlich auf 4 Sterne gekommen ist. In diesem Buch hatte ich jedoch das Glück genau das zu finden, was ich im ersten Band vermisst hatte. Der zweite Band geht weitaus tiefer in die Thematik ein und wird komplexer, man fragt sich immer mehr: Was ist hier eigentlich los? Was steckt dahinter? Bis dann im großen Finale (fast) alle Fragen aufgelöst werden. Diese Steuerung des Lesers mit immer mehr Fragen hin zum großen Knall, wie ich das Finale jetzt einmal nenne, fand ich großartig gemacht. Der Leser wurde bis zuletzt auf die Folter gespannt, jedoch nicht so, dass man die Lust am weiterlesen verloren hätte, sondern eher gegenteilig.
    Die Charaktere werden tiefgründiger, die Welt bekommt Farbe und wirkt nicht mehr so Schwarz-Weiß Gut-Böse, wenn ihr wisst was ich meint. Das Weltbild der Protagonisten bekommt immer mehr Risse.
    Die Autorin versteht es mit ihrem Schreibstil den Leser zu fesseln und zu führen, ohne dass dieser es merkt. Das ist wirklich ein großes Kunststück einer Autorin.
    Alles in allem muss ich sagen, dass mir dieser zweite Band, sogar noch besser gefallen hat als der erste, der nur knapp an den 5 Budgies vorbeigeschrammt ist.

    Wem der erste Band gefallen hat, der wird den zweiten Band lieben.
    Durch die sehr gelungene Fortsetzung der Geschichte kann ich dem Buch guten Gewissens 5 von 5 Budgies geben:


    Ich freue mich schon jetzt WAHNSINNIG auf den dritten Band, der am 24. März erscheint. Bis dahin werde ich mich wohl noch gedulden müssen...


    1 Kommentar:

    1. Huhu,
      einen total tollen Blog hast du. Ich bin Leserin geworden! :-)

      Herzliche Grüße, Nica. ♥
      http://birnchensbuecherwelt.blogspot.de/

      AntwortenLöschen