Neues bei Skoobe in der KW 8

Jaaaa, ich weiß, ich habe mich in der letzten Woche sehr wenig gemeldet. Das liegt zum einen daran, dass ich momentan in der Uni in der Klausurphase bin, zum anderen, dass ich auch noch Berufsschulblock habe und momentan dementsprechend müde bin, wenn ich nach Hause komme und auch noch lernen muss. Naja, viel Zeit für den Laptop habe ich da nicht. Letzte Woche habe ich keine Neuigkeiten bei Skoobe vorgestellt, weil ich einfach nichts außergewöhnlich interessantes gefunden habe. Aber dieses mal kommt die geballte Ladung, unter anderem mit dem sehnlichst erwarteten Thriller "Ich bin Tess":


Ein letzter Brief von dir von Juliet Ashton

Kurzbeschreibung:
Als Orla am Valentinstag einen Brief von ihrem Freund erhält, rechnet sie fest mit dem lang ersehnten Heiratsantrag. Doch bevor sie den Umschlag öffnen kann, kommt der schreckliche Anruf: Sim ist in London auf der Straße zusammengebrochen. Er ist tot.
Orla steht unter Schock. Wie soll sie weiterleben ohne Sim? Und warum rät ihr sein bester Freund so eindringlich, die Valentinskarte nicht zu öffnen? Orla war doch Sims große Liebe. Und er ihre.
Als Orla krank vor Kummer nach London reist, um mehr über Sims letzte Tage zu erfahren, wird ihr klar, wie wenig sie ihren Freund kannte. Und noch bevor sie Sims Valentinskarte öffnet und seine letzten Worte liest, ist sie selbst ein anderer Mensch geworden …
Hier geht's zum Buch

Eistochter von Dawn Rae Miller

Kurzbeschreibung:
Nach dem Langen Winter, dem ein Großteil der Weltbevölkerung zum Opfer fiel, liegt der Staat im Kampf gegen die »Empfindsamen«, Menschen mit besonderen Fähigkeiten. Die 17-jährige Lark weiß, was von ihr als Nachfahrin der großen Staatsgründer verlangt wird: eine gehorsame Bürgerin werden. Aber dann wird ihre große Liebe Beck beschuldigt, zu den Empfindsamen zu gehören, und verschwindet spurlos. Als sich Lark aufmacht, um seine Unschuld zu beweisen, wird alles, an das sie je glaubte, auf den Kopf gestellt: Denn auch sie selbst ist eine Empfindsame – und dazu bestimmt, Beck zu töten …

Hier geht's zum Buch




Im Land der sieben Schwestern von Patricia Mennen

Kurzbeschreibung:
England, 1855. Als die junge Amber, Tochter aus gutem Hause, dem Offizier Ashton Cartwright begegnet und sich in ihn verliebt, beginnt für sie ein neues, aufregendes Leben. Mit ihrem frisch angetrauten Ehemann, dessen Truppe sich auf Indieneinsatz befindet, reist sie nach Assam, wo sie in der faszinierenden, fremden Kultur völlig aufgeht. Doch dann stirbt Ashton – offenbar wurde er durch eine gestohlene Statue mit einem Fluch belegt. Amber muss das Relikt zu seinem Ursprungsort, einem abgelegenen Bergdorf, zurückbringen. Nur der Amerikaner Rhys kann ihr dabei helfen – doch der ist genauso unausstehlich wie geheimnisvoll …

Der Auftakt einer atemberaubenden Trilogie im
farbenprächtigen Indien.

Hier geht's zum Buch

Ich bin Tess von Lottie Moggach

Kurzbeschreibung:
Würdest du dein Leben aufgeben, um das eines anderen zu übernehmen?
Leila hat Tess nie zuvor getroffen.
Doch sie weiß mehr über sie als irgendjemand sonst.
Tess hat Leila nie zuvor getroffen.
Doch wenn sie unbemerkt aus der Welt scheiden will,
muss sie Leila ihr Leben anvertrauen.
Zu Beginn ist es leicht für Leila, sich online als Tess auszugeben. Niemand durchschaut ihr Spiel.
Doch wie lange lässt sich eine solche Lüge aufrechterhalten?

Okay, nehmen wir uns einmal dieses hypothetische Dilemma vor: Eine Frau leidet an einer Krankheit, die an und für sich nicht lebensbedrohlich ist, aber ihre Lebensqualität stark einschränkt und auch nicht heilbar ist. Nach reiflicher Überlegung kommt sie zu dem Schluss, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Aber sie weiß, dass sie damit ihrer Familie und ihren Freunden großen Kummer bereiten würde und handelt daher nicht. Dennoch wünscht sie sich verzweifelt den Tod und an dieser Einstellung ändert sich auch über die Jahre nichts. Irgendwann kommt sie zu dir und sagt, ihr sei ein Weg eingefallen, wie sie ihren Plan in die Tat umsetzen kann, ohne ihre Familie und ihre Freunde unglücklich zu machen, aber dafür brauche sie deine Hilfe. Was würdest du tun? Würdest du ihr helfen?
Hier geht's zum Buch


Ich hoffe, dass ich euch ein paar Anregungen geben konnte ;)
An alle Skoobe Leser: Was ist denn bei euch diese Woche auf dem Merkzettel gelandet?

Eine schöne Woche wünscht allen:



Rezension: Percy Jackson and the Olympians *Special*


Percy Jackson ist eines der wenigen Bücher, von denen ich erst den Film gesehen habe und das Buch noch nicht gelesen hatte. Das lag hauptsächlich daran, dass ich mir gerne direkt die gesamte Percy Jackson Reihe anschaffen wollte, um sie in einem Rutsch zu lesen, der deutschen Schuber jedoch einfach mit 69€ für mich zu teuer war...
Diesen Monat habe ich mir dann ganz kurz entschlossen, nachdem ich den englischen Schuber für nur 20€ beim Stöbern auf Amazon gefunden habe, die 5 Taschenbücher zugelegt und auch gleich am nächsten Tag nach deren Ankunft mit dem Lesen losgelegt.
Nach weniger als einer Woche hatte ich dann alle Bücher ausgelesen und zu keinem eine Rezension geschrieben. Uaaaa! Rezensionsstau!!! Der Einfachheit halber habe ich mich dann jetzt dazu entschieden die Bücher zusammen zu bewerten.
Jedes Buch bekommt von mir eine einzelne Kurzrezension, diese fasse ich aber in diesem Post zusammen und hoffe darauf, einige Zweifler, zu denen ich vorher auch gehörte, zum Lesen animieren zu können.
Damit auch diejenigen, die nicht so gut Englisch können, wissen worum es geht, werde ich euch die deutsche Kurzbeschreibung präsentieren ;)

Zum englischen Schuber im Allgemeinen:
Der Schuber enthält die ursprünglichen Taschenbuchausgaben von Percy Jackson mit dem alten Cover mit gezeichneten Personen, nicht den neuen mit Fotos (ich finde die ersten ohnehin hübscher). Die Qualität ist super. Das Papier ist recht dick, die Buchrücken so stabil, dass ich in 5 Bänden nur eine einzige Leserille aufzuweisen habe. Das Papier ist Recyclingpapier, also ist es ein wenig grau, was mich aber nicht stört. Nur zu empfehlen. Ein tolles Preis-Leistungs Verhältnis. Wer möchte kann diese Ausgabe hier kaufen.

Band 1 "The Lightning Thief"/"Diebe im Olymp"

Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: Irgendjemand hat es auf ihn abgesehen. Als Percy sich mit Hilfe seines Freundes Grover vor einem Minotaurus ins Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: Sein Vater ist der Meeresgott Poseidon, Percy also ein Halbgott. Und er hat einen mächtigen Feind: Kronos, den Titanen. Die Götter stehen Kopf - und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer ...

Dieser Band bildet den Einstieg in das Percy Jackson Universum. Zusammen mit dem zwölfjärigen Protagonisten lernt man eine völlig neue Welt kennen. Auch Percy versteht am Anfang gar nichts mehr und gewöhnt sich erst nach und nach gemeinsam mit dem Leser an die neuen Begebenheiten.
Was an der gesamten Serie ganz besonders hervorzuheben ist, ist der GENIALE Schreibstil des Autors. Das Buch macht einfach ab der ersten Seite Spaß, es ist witzig, spannend und einfallsreich, all das was ein gutes Jugendbuch braucht. Doch was ist an dem Schreibstil so besonders? Das Buch ist (zumindest in der englischen Version, zu der deutschen Übersetzung kann ich wenig sagen) sehr umgangssprachlich geschrieben. Das liegt daran, dass die ganze Geschichte aus der Sicht des Teenagers Percy erzählt wird. Dieser kommentiert einfach jedes geschehen, manchmal noch kindlich naiv, manchmal sarkastisch, manchmal lustig, und bringt einen so in jeder Situation, sei sie noch so spannend oder gefährlich, zum Lachen. Ich habe noch nie etwas von einem Autor gelesen, der so schreibt und ich fand es einfach nur großartig!
Die Protagonisten sind mir schon im ersten Band sehr ans Herz gewachsen. Wenn man sie einmal mit all ihren Macken kennen gelernt hat, kann man nicht mehr von Percy und seinen Freunden lassen.
Die Geschichte im ersten Band ist einfach super spannend und unglaublich fesselnd. Vor allem aber ist sie ganz anders als in der Verfilmung des Buches. Der Film hat von der Story und der Darstellung der Protagonisten sehr wenig mit der Buch-Geschichte zu tun. Wem der Film also schon halbwegs gefallen hat, der sollte sich am besten jetzt sofort das Buch besorgen und anfangen zu lesen. Du wirst das Buch lieben!
Das einzige, was ich sagen muss ist, dass es halt definitiv ein Jugendbuch ist. Es ist nicht für Erwachsene geschrieben und das merkt man auch an der ganzen Art des Buches. Deshalb ist die gesamte Reihe eigentlich nur empfehlenswert für Menschen, die das Kind in sich noch nicht verloren haben und auch sonst gerne zu Jugendbüchern greifen, ohne sich von diesen gelangweilt zu fühlen.
Ich persönlich, fand die gesamte Geschichte und die Entwicklung des Universums der griechischen Götter um Percy klasse. Und ganz nebenbei, bekommt man nach und nach eine ganze Menge an Wissen über die griechische Mythologie, denn ein weiterer Pluspunkt: Das Buch ist wirklich 1A recherchiert. Nachdem ich die Reihe beendet hatte, verspürte ich sofort das Bedürfnis zu meiner Ausgabe von Gustav Schwaabs Sagen des klassischen Altertums zu greifen.
Für so etwas großartiges wie dieses Buch kann man gar nichts anderes vergeben als 5 von 5 Budgies!



Band 2 "The Sea of Monsters"/"Im Bann des Zyklopen"

Percys siebtes Schuljahr verläuft einigermaßen ruhig - einigermaßen. Wenn da nicht diese Albträume wären, in denen sein bester Freund in Gefahr schwebt. Und tatsächlich: Grover befindet sich in der Gewalt eines Zyklopen. Zu allem Übel ist Camp Half-Blood nicht mehr sicher: Jemand hat den Baum der Thalia vergiftet, der die Grenzen dieses magischen Ortes bisher geschützt hat. Nur das goldene Vlies kann da noch helfen. Wird es Percy gelingen, Grover und das Camp zu retten? Das dürfte für einen Halbgott wie ihn eigentlich kein Problem sein. Doch seine Feinde haben noch einige böse Überraschungen auf Lager ...

Und schon geht die Geschichte um Percy und seine Freunde weiter. Grover ist in Gefahr und muss gerettet werden. Wenn ich so darüber nachdenke, ist das in fast allen Percy Jackson Büchern der Fall. Jemand oder etwas ist in Gefahr und Percy und seine Freunde müssen ihn/es retten. Man könnte denken, dass wäre auf die Dauer langweilig. Ist es aber nicht! Auch dieser Band glänzt wieder mit einer großartigen Schreibweise und weicht ebenfalls sehr vom Film ab. Zum Guten hin!
Diese Geschichte profitiert besonders von einem bestimmten Charakter, der zu den Freunden stößt und durch seine mmmmh ich nenne es einmal Einfachheit so manche Situation ganz anders enden lässt, als gedacht. Das Buch hält viele Überraschungen bereit und die Handlung spitzt sich immer mehr zu. Ich mochte diesen Teil der Reihe sehr gerne, auch wenn es für mich  persönlich einfach nicht das stärkste Buch der Reihe war. Ich habe keine wirklichen Kritikpunkte, aber mir ist dieser Band einfach nicht sooo sehr in Erinnerung geblieben wie ein paar andere Bände. Deswegen gibt es an dieser Stelle "nur" 4 von 5 Budgies


Band 3 "The Titan's Curse"/"Der Fluch des Titanen"

Die Götter des Olymp befürchten das Schlimmste, denn die Titanen rüsten zum Krieg! Percy und seine Freunde müssen bis zur Wintersonnenwende die Göttin Artemis befreien, die in die Klauen der finsteren Mächte geraten ist. Dabei müssen sie gegen die gefährlichsten Monster der griechischen Mythologie antreten - und geraten selbst in tödliche Gefahr. Aber mit Percy haben die Titanen nicht gerechnet. Dabei weiß doch inzwischen jeder, dass er mit allen Wassern gewaschen ist - schließlich ist er der Sohn des Poseidon!

Dieser Band ist mein persönlcher Lieblingsband der gesamte Reihe!!! An alle, die noch keins der Bücher gelesen haben: Überspringt folgenden Absatz. Er enthält Spoiler aus Band 1 und 2!

Das mir das Buch so gut gefallen hat liegt vor allem an meinem absoluten Lieblings-Nebencharakter der Reihe: Thalia. Ich liebe das junge Mädchen, Tochter des Zeus. Von mir aus hätte der Autor aus sie zur Protagonistin machen können. Sie ist etwas ganz besonderes und ich habe selten einen Charakter gefunden, zu dem ich so einen tollen Zugang hatte wie zu ihr. Thalia ist einfach großartig!

Aber auch die Story um Artemis, die Göttin der jagt, hat mir so gut gefallen, wie sonst keine der Geschichten. Es ist einfach unglaublich spannend und man fiebert jede Sekunde mit den Protagonisten mit, für die jetzt nicht mehr alles so einfach ist. Sie haben sich entwickelt, sind jetzt älter. Ich denke, dass das vor allem in diesem Band thematisiert wird und dadurch einige Reibungen entstehen, die das Buch zu etwas wundervollem machen, dass sich von den anderen Bänden abhebt.
Ich werde es in meinem Herzen in meine persönliche "Buch-Hall-of-Fame" aufnehmen und bedauern, dass man in den letzten beiden Bänden so wenig von meinem Lieblings-Charakter erfährt.
Natürlich gibt es dafür unumgängliche 5 von 5 Budgies.



Band 4 "The Battle of the Labyrinth"/"Die Schlacht um das Labyrinth"

Die Armee des Kronos wird immer stärker! Nun ist auch Camp Half-Blood nicht mehr vor ihr sicher, denn das magische Labyrinth des Dädalus hat einen geheimen Ausgang mitten im Camp. Nicht auszudenken, was passiert, wenn der Titan und seine Verbündeten den Weg dorthin finden! Percy und seine Freunde müssen das unbedingt verhindern. Unerschrocken treten sie eine Reise ins Unbekannte an, hinunter in das unterirdische Labyrinth, das ständig seine Form verändert. Und hinter jeder Biegung lauern neue Gefahren ...

Kronos wird immer und immer stärker und deswegen wird die Gesamtgeschichte, die sich über die 5 Bände verteilt immer spannender und der vorher eher schwelende Konflikt spitzt sich immer mehr zu. Jetzt ist das Camp Halfblood in Gefahr und Percy muss es natürlich mit Hilfe seiner Freunde retten.
Ich persönlich habe zu Beginn ehrlich gesagt meinem Lieblingscharakter, der nur eine Nebenerwähnung findet, ein wenig nachgetrauert, das ging allerdings schnell vorbei, denn die Geschichte nimmt immer mehr Spannung auf. Am besten mochte ich in diesem band die Mischung von Halbgott- und Teenagerproblemen, mit denen sich Percy herumschlagen muss und die eine sehr explosive Mischung entwickeln. Das Labyrinth ist ein toller Ort für ein Buch, jedoch fand ich, dass sich die Irrungen und Wirrungen durch das Labyrinth zuweilen ein wenig hingezogen haben. Dieses Buch ist ähnlich wie der zweite Band eher mit einigen Eckpunkten in meinem Gedächtnis geblieben als mit der gesamten Story. Deswegen gibt es an dieser Stelle von mir wieder 4 von 5 Budgies



Band 5 "The Last Olympian"/"Die letzte Göttin"

Jetzt sind Percy und seine Freunde gefragt: Ihr Todfeind Kronos holt zum letzten Schlag aus und marschiert auf den Olymp zu, mitten ins Herz von New York - dabei sind doch die olympischen Götter alle ausgezogen, um gegen das wiedererstandene Monster Typhon zu kämpfen! Gemeinsam mit den Jägerinnen der Artemis und den zum Leben erweckten Denkmälern der Stadt versuchen die jungen Halbblute, den Sitz der Götter zu verteidigen, aber zu allem Unglück haben sie auch noch einen Spion in den eigenen Reihen. Gut, dass wenigstens eine Göttin im Olymp zurückgeblieben ist ...

Der letzte Band schlägt einen deutlich ernsteren Ton an, als die vorherigen Bände. Percy ist fast 16 und hat viel erlebt, er hat sich weiterentwickelt und das letzte kindliche verloren. Er ist jetzt ein junger Mann und das macht sich bemerkbar. Das schadet dem Buch keinesfalls. Im Gegenteil: Es passt einfach zur Entwicklung und zum natürlichen oder vielleicht auch göttlichem ;) Lauf der Dinge. Alle Puzzleteile fügen sich nach und nach zu einem Gesamtbild zusammen und einen Satz sollte man immer im Hinterkopf behalten: "Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt" :P. Das Buch hält nämlich einige Überraschungen für all die bereit, die meinen, sie wüssten bereits wie es weitergeht. Ich fand des Schluss gelungen. Jedoch fand ich das Ende des Buches etwas wirr, alles wirkte nach der ausführlich beschriebenen Schlacht ein wenig gekürzt. Ich denke, dass der Geschichte zum Ende hin vielleicht ein paar mehr Seiten gut getan hätten. Dennoch ist der letzte Band der Percy Jackson Reihe ein absolut würdiger Abschluss.
Deswegen gibt es von mir 4 1/2 von 5 Budgies



Das Ende weist schon auf neue Abenteuer hin. Die Anschluss-Reihe des Autors "Helden des Olymp" steht schon auf meinem Wunschzettel.

Fünfzehn Jahre lang hat Rick Riordan (geboren 1964 in San Antonio, Texas) Englisch und Geschichte an verschiedenen Schulen in der San Francisco Bay Area sowie in Texas gelehrt. 2002 erhielt er den "Master Teacher Award". Dann begann er mit dem Schreiben, und gleich sein erster Roman gewann drei nationale Preise im Genre Mystery. Inzwischen hat Rick Riordan die Fantasyreihe um den jungen Helden "Percy Jackson" ins Leben gerufen, die auf Stoffen der griechischen Mythologie basiert. Den Schuldienst hat der erfolgreiche Autor mittlerweile quittiert und widmet sich nur noch der Entwicklung seiner Geschichten.

Gemeinsam Lesen #48

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Phoenix" von Jan Aalbach. Das Buch ist gerade gestern erschienen. Ich habe es aber bereits am Samstag erhalten ;). Leider hatte ich aber bis jetzt nicht so viel Zeit. Deswegen bin ich erst auf Seite 194 . Aber es geht vorwärts!
Das Buch ist eigentlich als Thriller tituliert, aber bis jetzt denke ich, dass es eher eine Mischung aus Thriller und Fantasy Buch ist. Aber spannend ist es auf jeden Fall.

Hier die Kurzbeschreibung:
Die gefährlichste Substanz der Welt. Ein undurchsichtiger Milliardär, der sie um jeden Preis in seinen Besitz bringen will. Und nur ein einziger Mensch, der die uralte Rezeptur entschlüsseln kann – der Meisterkoch Elias Meerbaum. Sein Auftrag führt Elias über die Grenzen der Wissenschaft hinaus ins Reich des Verbotenen ...
Als er die Einladung des verschrobenen Milliardärs Bromberg zum Abendessen erhält, weiß Elias Meerbaum noch nicht, was ihn erwartet. Elias ist Meisterkoch und berühmt für seinen untrüglichen Geschmackssinn, und genau deshalb braucht Bromberg ihn. Denn er sucht nach der legendären Asche des Phoenix, einer Substanz unvorstellbarer Kraft, deren uralte Rezeptur nur jemand entschlüsseln kann, der die seltensten Kräuter und merkwürdigsten Zutaten kennt – jemand wie Elias. Doch dieser erkennt bald, dass Bromberg noch andere Ziele verfolgt und dass sich hinter der Asche des Phoenix ein Geheimnis ungeahnten Ausmaßes verbirgt ...

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Dem gläubigen Muslim sei es streng verboten, das Abendgebet zu verrichten, während die Sonne untergehe, hatte Dariush Sabaqian erklärt."
 
Der Protagonist befindet sich gerade im Iran auf einer spannenden Suche!

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Die ersten Seiten fand ich es ein wenig schwer in die Geschichte hineinzukommen. Ich musste mich einfach erst an die Sprache gewöhnen. Diese ist auf keinen Fall negativ aber auf jeden Fall sehr wortgewaltig. Einfach so anders, als mein letztes Buch (Splitter von Fitzek der für seine eher einfache und klare Sprache bekannt ist). Ich empfinde das Buch (bis auch kleinere Logikfehler, die sich ja vielleicht noch auflösen) als sehr hochwertig. Es ist unglaublich gut geschrieben, erfordert aber auch ein wenig Konzentration. Die Story ist spannend, auf keinen Fall ein klassischer Thriller, ein wenig mit Fantasy gemischt. Man erfährt viel über andere Kulturen und es ist alles gut verflochten. Ich freue mich schon darauf weiter zu lesen!

4. Deine aktuelle Einschätzung ist gefragt: Wirst du dein aktuelles Buch nach dem Lesen behalten oder wirst du es abgeben/vertauschen/verkaufen und wovon ist das abhängig?
Ich bin mir noch nicht ganz sicher. Nächsten Monat mache ich mit bei der neuen Switch Aktion von Ankas Geblubber und vielleicht gebe ich eines der neuen Bücher an einen netten anderen Menschen weiter. Das liegt bei mir eigentlich weniger daran ob das Buch gut oder schlecht war, denn ich habe kein Problem damit Bücher zu tauschen. Nur meine absoluten Lieblingsbücher würde ich niemals auf die Reise schicken. Verkaufen würde ich meine Bücher nicht. Irgendwie würde mir das einfach kein gutes Gefühl geben. Verschenken tue ich sie auch selten. Eher verleihen an Freunde.
Vielleicht geht daher das Buch bald auf die Reise ;)

And the winner iiiiis...

Bis gestern hattet ihr die Chance euch auf ein Exemplar "Wie Monde so silbern" als eBook zu bewerben und ich freue mich sehr über eure Beteiligung!!!
Bei einem kleinen Blog wie meinem, gibt es natürlich immer eine recht große Chance tatsächlich zu gewinnen ;)

Aber bevor ich jetzt dem Gewinner gratuliere, möchte ich euch erst zeigen, welche Antworten ich eigentich auf meine Frage bekommen habe:

Wie stellt ihr euch die Zukunft vor?

In der Zukunftswelt wünsche ich mir kostenloses Internet, so wie es das bereits in Schweden gibt.
Generell wünsche ich mir aber weniger Technik und das wir zu traditionelle Werte zurückkehren! Es wird nur noch einmal in der Woche Fleisch gegessen, in Zahnpasta werden keine tierischen Produkte enthalten sein, man kennt seine Nachbarn und hilft sich aus. Ressourcen werden geschont, Tiere nicht aus ihrem natürlichen Lebensraum verscheucht und Tiervorführungen im Zirkus gibt es nur aus Horrorgeschichten.
Höher, schneller, weiter - war gestern!
Ja, das wäre schön... (von Kasia)

Ich kann mir ehrlich esagt die Zukunft gar nicht vorstellen...Aber ich habe in einer Rubinrot-FF mal gelesen, wie sich die Autorin die Zukunft vorstellt: Alles ist sehr sauber, es wurde ein allgemeines Zigaretten-/Tabak-/Sonstige Luftverschmutzungsverbot erteilt und den Leuten scheint die gute Luft super zu bekommen. Der technische und gesundheitliche Fortschritt ist enorm (wenn auch ungenau, inwiefern).
Wie gesagt, dass sind nicht meine eigenen Getanen, aber ich kann es mir ziemlich gut so vorstellen :) (Mareike K.)

Es gab/gibt Krieg mit hochentwickelten Waffen auf der ganzen Erde. Es wird geforscht, aufgebaut und neue soziale Systeme bilden sich, in der Hoffnung besser zu sein als die Alten. Es gibt Städte Unterwasser, auf dem Mond und an anderen exotischen Plätzen. Die Technik bestimmt den Alltag, es gibt neue Kommunikationmittel, neue "Autos". Es ist bunt und zugleich eine dunkle Welt. Der Frieden steht aufwackligen Beinen. Worauf aber geachtet wird ist, dass die Menschen nicht zu fett werden. denn die kosten Bewegungsunfähige Menschen aus ihrer Behausung im 100. Stock zu "bergen" sind zu teuer. Was bei der künstlichen Ernährung allerdings einfach ist. (Chia)

Ich stelle mir eine sehr klassische Zukunft, mit schwebenden Autos, und Magnetschwebebahnen, viel Glas und durchsichtig. Wahrscheinlich mit vernetzen Menschen, die Reicen werden vielleicht sogar Avatare/Roboter haben, die draußen rumlaufen, arbeiten etc. Der echte Mensch wird wohl geschützt drinnen Leben, oder in einem künstlichen Umfeld, wo Wälder an die Wand projiziert werden, statt dass er wirklich rausgeht.
 Und ich könnte mir vorstellen, dass die Situation zwischen den Ländern sehr angespannt ist. Alle sitzen auf ihren Waffen und haben 'Angst' vor dem nächsten Krieg.
Oder die Welt ist untergegangen, durch diverse Naturkatastrophen etc. Alles ist möglich.
Aber ich hoffe, dass es weder das eine, noch das andere ist.(Maria)
 
 Ich stelle mir eine futuristische Welt relativ stereotyp so mit viel Technik, Luftschiffen etc. vor. Etwa so wie bei Futurama ;) (Paulina S.)

Wie genau ich mir eine futuristische Welt vorstelle, weiß ich nicht genau. Aber ich glaube, wir sind alle wesentlich mehr vernetzt. Also noch mehr als jetzt. Vielleicht setzen sich ja biometrische Scans durch anstatt Ausweisen und so. So schwebende Fahrzeuge fänd ich aber sehr cool :D
Und ich glaube, mechanische Arme und so sind nicht so unwahrscheinlich, wenn man sich die Entwicklung bei den Protesen anschaut. (Jennifer W.)




Wow! Einige wirklich interessante Zukunftsvisionen habt ihr! Aber jetzt geht's zur Auslosung!
Als erste habe ich eine Excel Tabelle mit allen Teilnehmern angelegt und jedem 1 oder 2 Nummern zugeordnet, je nachdem, wie viele er beim Gewinnspiel bekommen hat :)

Dann habe ich auf der Seite zufallsgenerator.net eine Zahl zwischen sieben und elf gesucht und auf generieren geklickt. Heraus kaaaam... Eine 7!
Noch schnell ein Blick in die Tabelle and the winner iiiiiiiiis

Jennifer Waschk!!!

Ganz Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin und lieben Dank an alle die mitgemacht haben.

 

Heute Abend bekommt die Gewinnerin dann von mir den Code für den Downlaod des Buches per eMail mitgeteilt.


 
 



Gemeinsam Lesen #47

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich habe vor ein paar Minuten den letzten Percy Jackson Band angefangen. "The Last Olympian"
Daher bin ich erst auf Seite 11, habe aber in nur einer Woche schon den 5. Percy Jackson Band aus dem Regal geholt.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
" From a distance you'd think it was just a party ship, not the headquarters for the Titan lord."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich denke, dass der erste Satz meiner Seite doch ganz gut den Schreibstil des Autors wiederspiegelt. Es ist lustig, spannend und leicht zu lesen. Genau wie ein Jugendbuch sein sollte. Es macht einfach nur Spaß und man kann gar nicht aufhören, wenn man einmal angefangen hat. Ich liiiebe diese Bücher und kann auch für Leute, die kein perfektes Englisch sprechen die Englsiche Fassung empfehlen. Erstens ist sie günstiger und zweites tut man ohne es zu emrken noch was für seinen (umgangssprachlichen) Wortschatz. Die Charaktere sind genial, die Story ist genial. Das Buch ist super!

4.Dieses Mal ist es fast schon eine Interpretationsfrage. ;) Die Olympischen Winterspiele haben begonnen. Was glaubst du: Ist der Protagonist/die Protagonistin (Hauptcharakter) deines aktuellen Buches sportlich oder eher nicht? Und woran machst du das fest?
Die Olympischen!! Winterspiele sind wohl für den Sohn eines olympischen Gottes kein Problem. Vor allem Winter, der ja auch viel mit Wasser zu tun hat, würde ihm sicher liegen. Außerdem trainiert und kämpft der arme Percy so viel, da muss er einfach gewinnen.

Wer gerne bei "Gemeinsam Lesen" teilnehmen würde, kann das immer Dienstags bei Asaviel tun.

Kurzrezension: Der große Basar von Peter V. Brett

"Der große Basar" ist eine Sammlung ergänzender Kapitel, die in keinem der Bücher des Dämonen-Zyklus von Peter V. Brett ihren Platz gefunden haben.
  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (6. April 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453527089
  • ISBN-13: 978-3453527089
  • Originaltitel: The Great Bazaar

Zu der Reihe gehören außerdem noch:
1. Das Lied der Dunkelheit
2. Das Flüstern der Nacht
3. Die Flammen der Dämmerung

ich bin ja ein wirklich großer Fan dieser reihe und warte schon sehnlichst auf den nächsten Band. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, hab ich mich an dieses kleine Zwischenwerk gewagt.
Das erste Kapitel, welches nicht ind as Buch gefunden hat, erzählt die Geschichte, wie Arlen eigentlich an die Karte gekommen ist, die zu Anochs Sonne führt um dort die alten Siegel wiederzuentdecken. Auf die geschichte wurde im Hauptbuch von Abban schon einmal hingewiesen und ich fand es sehr interessant die Geschichte dann zu lesen und ein paar meiner Lieblingscharaktere wiederzuentdecken.
Die zweite Geschichte ist ein Kapitel, das stattfindet als Arlen Lehrling bei den Kurieren ist. Man begleitet ihn auf seine erste Tour hoch in die Berge und bei seiner ersten Zusammenkunft mit einem Schnee-Dämon. Ich liebe alle geschichten um Arlen, vor allem die, bei denen er noch verletzlich und nicht so übermenschlich war. Eine kleine Nostalgie-Geschichte.
Dann findet man kleiner Geschichten  des Autors im Buch. Eine erzählt einen niedlichen (ja, es ist halt einfach niedlich) Prolog, den der Autor im Jahr 1999 für eine Schreibwerkstatt verfasst hat und in der ihm die Idee für "Das Lied der Dunkelheit" kam. Auch Leesha begegnet man wieder und erfährt, wie sie und Brianne wieder zusammengefunden haben.

Alles in allem kann cih die Geschichte wirklich für alle empfehlen, die die Dämonen-Zyklus Reihe genauso gerne mögen wie ich. Der Schreibstil ist natürlich einfach super und es ist spannend auch mal hinter die Kulissen zu schauen, wie ein Buch entsteht, denn der Autor erzählt vor jedem Kapitel immer, warum die Szene nicht im Buch ist und von seinen Begegnungen mit seiner Lektorin.
Ich mochte diese kleine Sammlung kurzer Geschichten aus Arlens Welt.
Sterne würde ich nicht vergeben. Als unabhängiges Buch kann man es halt nicht lesen, schließlich muss man es immer im Kontext seines "großen Bruders" sehen. Alle, die die geschichten um den tätowierten Mann mögen, wird dieses Buch gefallen. Diejenigen, die noch nie etwas davon gehört ahben, greifen besser erst zu "Das Lied der Dunkelheit". 

TAG: Ich möchte unbedingt lesen...

Liebe Bücherfreunde,

Ich wurde getaggt! Und zwar von der lieben Dinni vom Blog Weltenwechsel.

Die Regeln: Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast - sie sollen also völlig neu für dich sein.
Danach werden 8 neue Blogger getaggt und ihnen in einem aktuellen Post Bescheid gegeben.


Also gut, welche Bücher stehen bei mir momentan ganz oben auf der Wunschliste?

 Was ich dich träumen lasse von Franziska Moll

Ich finde das Cover einfach so wunderscön und der Titel amcht mich schon seit Wochen totaaal neugierig!
Das ganze klingt einfach so herzerweichend und nach einem wirklich wirklich tollen Buch. 

Kurzbeschreibung:
Ich hätte nichts dagegen, immer mit dir alleine zu sein.
Wir würden uns auf die Nerven gehen. Stell dir vor, du wärst die einzige, der ich Witze erzählen könnte. Du würdest sie alle abkriegen.
Das wäre mir egal. Wenn nur wir auf der Welt wären, wäre alles einfacher. Überschaubarer. Du reichst mir.
Elena hat ihr Glück gefunden mit Rico. Doch ein schwerer Autounfall reißt Rico aus Elenas Leben in die Tiefen eines Komas. Tag für Tag zeigt Elena ihm nun, was das Leben für ihn bereithält, und wofür es sich lohnt, zurückzukommen: für ihre Liebe.
Elena ist bis in die Tiefe ihrer Seele erschüttert. Ein Leben ohne Rico ist für sie nicht denkbar, nicht fühlbar. Wie kann sie Rico in der Schwärze seines Komas helfen? Dann findet sie auf seinem Computer eine Liste: die Top Ten der Dinge, die Rico vor seinem Tod noch erleben und tun wollte. Elena fasst einen Entschluss: Solange Rico nicht selbst sein Leben leben kann, wird sie seine Top Ten abarbeiten und ihm jeden Tag von ihren Erfahrungen berichten.
Ihr zur Seite steht ganz unerwartet ein hartgesottener junger Krankenpfleger, der für jede Gelegenheit den unpassendsten Spruch parat hat. Seine Freundschaft hilft Elena, Rico nah zu bleiben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie weiß, es lohnt sich, bis zum Ende zu kämpfen.


 Zeitsplitter von Christin Terril

Das Buch erscheint diesen Monat und steht schon seit einigen Wochen auf meiner Wunschliste, denn einige Blogger (Die Glücklichen!) haben das Buch schon vor Erscheinung für ihre Rezensionen erhalten.
Sobald es erscheint, liegt es auch auf meinem Tisch!

Kurzbeschreibung:
Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen. Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört. Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich ...


WARP - Der Quantenzauberer von Eoin Colfer

Artemis Fowl fand ich immer super und jetzt fängt der Autor eine ganz neue Reihe an. Ich habe mich bei der Lovelybooks-Leserunde beworben, heute werden die Gewinner bekanntgegeben und ich bin schon ganz hibbelig!

Kurzbeschreibung:
Ein grandioses Zeitreiseabenteuer vom Autor der Artemis-Fowl -Bücher.
Was soll es anderes sein als eine Strafversetzung? FBI-Junior-Agentin Chevie Savano wurde nach London geschickt, um im Auftrag von WARP eine merkwürdige alte Metallkapsel zu bewachen. Das war vor neun Monaten. Und seitdem sitzt sie vor dem Ding und wartet darauf, dass irgendjemand oder etwas da rauskommt .
Als ein Wandspiegel mit einem Knall zerplatzt, die Deckenleuchten anfangen zu flackern und draußen eine Straßenlaterne nach der anderen explodiert, ist Chevie sofort klar, dass die Kapsel im Keller aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht ist. Mit vorgehaltener Waffe stürmt sie die Treppe herunter und findet ... einen 14-jährigen Jungen, der aussieht, als wäre er soeben aus einem Buch von Charles Dickens gefallen.

Ergänzung: Juuhuuu!!! Ich habe gewonnen und werde an dieser Leserunde teilnehmen. ich kann es aum erwarten, dass das Buch bei mir ankommt.

Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen von Katie McGarry

Eigentlich bin ich ja nicht sooo der Liebesschmöker-Typ aber ich finde das Cover bezaubernd und irgendwie gibt mir die Kurzbeschreibung halt einfach unglaublich Lust das Buch zu lesen!

Kurzbeschreibung:
Dunkle Geheimnisse und eine Liebe, die unter die Haut geht: Noah und Echo.
Früher gehörte Echo zu den beliebtesten Mädchen ihrer Schule. Doch eine Nacht, an die sie sich nicht erinnern kann, hat alles verändert. Um herauszufinden, was in jener Nacht wirklich passiert ist, braucht Echo Informationen aus ihrer Therapieakte. Dabei hilft ihr ausgerechnet Noah, der äbad boyô der Schule. Nicht ahnend, was die Wahrheit bringen wird, verlieben sich die beiden leidenschaftlich ineinander.

 Erebos von Ursula Poznanski

Was diese Autorin angeht bin ich ein unbeschriebenes Blatt. ich muss zugeben: Ich habe noch nie tewas von ihr gelesen und möchte das aber schon seit Ewigkeiten doch ständig drängt sich auf meinem Bücherkauf-Wunschzettel etwas vor...

Kurzbeschreibung:
In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht: Erebos. Als Raubkopie geht es von Hand zu Hand und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und - wer gegen die Spielregeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann das Spiel auch nicht mehr starten. Merkwürdig ist aber, dass die Aufgaben, die Erebos stellt, nicht in der Welt von Erebos, sondern in der Wirklichkeit ausgeführt werden müssen. Die Fiktion des Spiels und die Realität verschwimmen auf irritierende Weise. Auch Nick ist süchtig nach Erebos, bis das Spiel ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen. Natürlich führt er diesen Auftrag nicht aus und wird prompt vom Spiel ausgeschlossen. Als auch noch sein bester Freund Jamie schwer verunglückt, begreift Nick: Erebos ist weitaus mehr als nur ein harmloses Computerspiel!

 Ich tagge keine 8, sondern 4 Blogger. ich denke, dass das reicht.
Maria von engelmomente
Nanni von Fantasie und Träumerei
Jules von Gedankengeister
Jade von Jadesbücherstube


Rezension: Die gestohlene Zeit von Heike Eva Schmidt

Dieses Buch hat meine Mutter mir netterweise zu Weihnachten geschenkt. Im Nachhinein war es zwar auch bei Skoobe verfügbar aber wer hat gute und hübsche Bücher nicht lieber im Regal stehen als in einem eBook Reader?


  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426513110
  • ISBN-13: 978-3426513118

Emma ist im Jahr 1987 Lehramtsstudentin für Geschichte und Sport. Daher begleitet sie eine 12. Klasse bei der Klassenfahrt in die Dolomiten. Durch einen Zufall findet sie dort einen Ring auf dem Boden liegend. Sie kann seine Macht spüren, auch wenn sie noch nicht weiß, dass dieser Ring der Zwergenkönig Laurin gehört, der über die Berge herrscht. Zwei Mitreisende der Klassenfahrt schlagen sie nieder und nehmen ihr den Ring ab um damit zu flüchten. Durch einen unglücklichen Zufall gelangt Emma dann in die Fänge des Zwergenkönigs, kann jedoch durch eine List mit dem Küchenhelfer Jonathan, einem anderen Gefangenen, fliehen. Auf der Flucht werden sie jedoch von Laurins Fluch erwischt und um diesen zu lösen, müssen sie dem Zwergenkönig seinen Ring zurückbringen. Das Problem: In der Zeit, die Emma bei den Zwergen verbracht hat, sind fast 30 Jahre vergangen und die Studentin hat keine Ahnung, wo die Diebe jetzt stecken...

Rezension: Ascheträume von Maurizio Temporin

Dieses Buch gehört zu den Büchern, die ich bei der Meyerschen in der weißen Buchwoche erbeutet habe. Das Cover und die Beschreibung ahben sofort mein Interesse geweckt. Da konnte ich nicht widerstehen es sofort zu lesen.

  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: ivi (12. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492702449
  • ISBN-13: 978-3492702447
  • Originaltitel: Iris. Fiori di cenere
Hier kauefn. Aber Achtung! Die Meisten der schlechten Bewertungen auf Amazon beziehen sich auf eine Kurzgeschichte ergänzend zum Buch, die mit Zeichnungen versehen ist, die sich auf dem Kindle nicht lesen lassen. Die niedrige Sternzahl beim Buch hat damit absolut nichts zu tun und ist auf keinen Fall gerechtfertigt.

Das Buch erfüllt die Kriterien eines Vampir-Buches und passt somit super zur Fantasize-Challenge
Begleitet die junge Thara in ihre düstere Welt aus Asche, in der sie eine Liebe findet – dazu bestimmt, sie zu verbrennen. Thara ist ein 17-jähriges Mädchen, das ihre violetten Augen hasst. Sie möchte nichts lieber als ein ganz normales Leben führen. Alles ändert sich jedoch, als sie an einer Schwertlilie riecht und der Duft sie an einen düsteren Ort entführt: Eine Welt aus Asche, in der alles, was in der Realität verbrannte, wieder aufersteht. In dieser lebensfeindlichen Welt lernt sie Nate
kennen, der dort gefangen gehalten wird. Thara verliebt sich in Nate, auch wenn jede Berührung für sie bedeutet, dass sie zu Asche zerfällt. Beim Versuch, ihn zu befreien, öffnet Thara unwissentlich einem Wesen ein Tor, das nur darauf gewartet hat, ihre Welt in Schutt und Asche zu legen …

 Das Cover dieses Buches gefällt mir sehr gut, auf dem Wühltsich ist es mir sofort ins Auge gesprungen. das Motiv der Frau, wurde sicher schon bei mehreren Büchern verwendet, es kommt mir jedenfalls bekannt vor. Das Neue ist jedoch diese Frau mit einer Blume zu kombinieren, beides geht quasi fleißend ineinander über. Den Titel finde ich sehr gut gewählt. Ascheträume ist ein ungewöhnlicher Titel und sehr passend zur Geschichte. Denn diese Ascheträume sind das zentrale Motiv des Buches. Und dieses zentrale Thema ist einfach nur WOW! Das erste was auffällt: Das Buch hat einen wirklich sehr angenehmen Schreibstil, auchw enn ich ihn nicht als herausragend bezeichnen würde. Einfach gut eben. Desweiteren finde ich den Plot der Geschichte und die ganze Idee der Aschewelt sehr kreativ. Der Autor geht endlich mal ganz anders an das Thema Vampir heran. Wer einen klassischen Vampir-Liebe-Herzsschmerz-Roman erwartet, der wird wohl enttäuscht werden, denn Maurizio Temporin lässt von allen Vorurteilen ab und erfindet etwas ganz eigenes. Das ist ein riesen großer Pluspunkt. Man muss jedoch sehr offen auf diese geschichte zugehen. Tut man dies nicht wirkt die Welt einfach nur skurril und abstrakt und man kann nicht viel mit ihr anfangen. Also: Einfach alles was ihr über Vampire zu wissen glaubt ausschalten und das eindrucksvolle Cinearium (so nennt die Protagonistin die Aschewelt) auf sich worken lassen.
Die Protagonistin Thara ist mir auch direkt sympathisch. Sie hat eine seltsame Krankheit, wegen derer sie ständig einschläft. Selbst bei einem Date mit dem heißesten Jungen der Schule. Irgendwie machen diese Macken sie sehr sympathisch. Jedoch finde ich es nicht so gelungen, dass bei den meisten Nebencharakteren nur an der Oberfläche gekratzt wird und diese dadurch einfach nicht so richtig real und plastisch werden. Man merkt an manchen Formulierungen und an der Art die Charaktere zu beschreiben schon, dass der Autor bei Veröffentlichung des Romans noch sehr jung war.

Die Geschichte ist nicht perfekt und hat ihre Macken. Jedoch macht das die Kreativität und Einzigartigkeit dieser etwas abstrakten ud skurrilen geschichte wieder wett. Der Autor hat so viele tolle Ideen hereingebracht, dass jeder Fantasy-Fan, der genug vom alltäglichen Vampir-geschwafel hat, mal hier vorbeischauen sollte. Band 2 und 3 der Trilogie sind auf italienisch bereits letztes Jahr erschienen. Ich hoffe doch sehr, dass der verlag sie auch auf Deutsch noch herausbringt... Es wäre sehr schade, würde dies nicht der Fall sein.

4 von 5 Budgies

Maurizio Temporin, geboren 1988 in Broni bei Pavia, begeisterte sich schon als Kind für Kunst, Literatur und Film. Als Gymnasiast verfasste er seinen ersten Roman und schreibt heute außerdem für Film und Theater, illustriert Comics und organisiert Ausstellungen. Seine »Ascheträume«-Saga, mit deren erstem Band er den Durchbruch als Jugendbuchautor schaffte, bescherte ihm auch außerhalb Italiens ungewöhnlich großen Erfolg. Maurizio Temporin lebt in der Nähe von Alessandria im Piemont.













Neues bei Skoobe in der KW 6

Diese Woche gibt es wieder 72 neue Bücher bei meienr Lieblings-App Skoobe. Ist für euch etwas dabei?

Rezension: Alice im Zombieland von Gena Showalter

Dieses Buch passt mit seinen Themen von Liebe und Horror super zur Aufgabe "Ein Buch aus dem Genre Dark Fantasy" der Fantasize Challenge. Somit habe ich mittlerweile 7 von 20 Aufgaben bewerkstelligt :D

Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862789861
  • ISBN-13: 978-3862789863

  • Hier kaufen

    An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet

    Rezension: Der Ruf des Kuckucks von Robert Galbraith

    Dieses Buch wurde ja bereits viel diskutiert. Wie die meisten von euch wissen, ist dieses Buch nämlich von J. K. Rowling unter dem alias Robert Galbraith geschrieben worden. Als diese Entdeckung publik gemacht wurde, hat das Buch verständlicherweise einen großen Aufschwung erfahren. Endlich habe nun auch ich mir dieses Werk einmal zu Gemüte geführt. Auch bei mir war dies eher nicht der Fall, weil ich gerne Krimis lese, sondern weil ich die Autorin schätze. Da wollte ich mir ihr neuestes Buch natürlich nicht entgehen lassen.



  • Gebundene Ausgabe: 640 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (30. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764505109
  • ISBN-13: 978-3764505103
  • Originaltitel: The Cuckoo's Calling 

  • Hier kaufen!


    Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel – ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen.
    Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er außerdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch der Privatdetektiv ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während Strike immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert er Erschreckendes zutage und gerät selbst in große Gefahr … (Blanvalet Verlag)