Neues bei Skoobe in der KW 8

Jaaaa, ich weiß, ich habe mich in der letzten Woche sehr wenig gemeldet. Das liegt zum einen daran, dass ich momentan in der Uni in der Klausurphase bin, zum anderen, dass ich auch noch Berufsschulblock habe und momentan dementsprechend müde bin, wenn ich nach Hause komme und auch noch lernen muss. Naja, viel Zeit für den Laptop habe ich da nicht. Letzte Woche habe ich keine Neuigkeiten bei Skoobe vorgestellt, weil ich einfach nichts außergewöhnlich interessantes gefunden habe. Aber dieses mal kommt die geballte Ladung, unter anderem mit dem sehnlichst erwarteten Thriller "Ich bin Tess":


Ein letzter Brief von dir von Juliet Ashton

Kurzbeschreibung:
Als Orla am Valentinstag einen Brief von ihrem Freund erhält, rechnet sie fest mit dem lang ersehnten Heiratsantrag. Doch bevor sie den Umschlag öffnen kann, kommt der schreckliche Anruf: Sim ist in London auf der Straße zusammengebrochen. Er ist tot.
Orla steht unter Schock. Wie soll sie weiterleben ohne Sim? Und warum rät ihr sein bester Freund so eindringlich, die Valentinskarte nicht zu öffnen? Orla war doch Sims große Liebe. Und er ihre.
Als Orla krank vor Kummer nach London reist, um mehr über Sims letzte Tage zu erfahren, wird ihr klar, wie wenig sie ihren Freund kannte. Und noch bevor sie Sims Valentinskarte öffnet und seine letzten Worte liest, ist sie selbst ein anderer Mensch geworden …
Hier geht's zum Buch

Eistochter von Dawn Rae Miller

Kurzbeschreibung:
Nach dem Langen Winter, dem ein Großteil der Weltbevölkerung zum Opfer fiel, liegt der Staat im Kampf gegen die »Empfindsamen«, Menschen mit besonderen Fähigkeiten. Die 17-jährige Lark weiß, was von ihr als Nachfahrin der großen Staatsgründer verlangt wird: eine gehorsame Bürgerin werden. Aber dann wird ihre große Liebe Beck beschuldigt, zu den Empfindsamen zu gehören, und verschwindet spurlos. Als sich Lark aufmacht, um seine Unschuld zu beweisen, wird alles, an das sie je glaubte, auf den Kopf gestellt: Denn auch sie selbst ist eine Empfindsame – und dazu bestimmt, Beck zu töten …

Hier geht's zum Buch




Im Land der sieben Schwestern von Patricia Mennen

Kurzbeschreibung:
England, 1855. Als die junge Amber, Tochter aus gutem Hause, dem Offizier Ashton Cartwright begegnet und sich in ihn verliebt, beginnt für sie ein neues, aufregendes Leben. Mit ihrem frisch angetrauten Ehemann, dessen Truppe sich auf Indieneinsatz befindet, reist sie nach Assam, wo sie in der faszinierenden, fremden Kultur völlig aufgeht. Doch dann stirbt Ashton – offenbar wurde er durch eine gestohlene Statue mit einem Fluch belegt. Amber muss das Relikt zu seinem Ursprungsort, einem abgelegenen Bergdorf, zurückbringen. Nur der Amerikaner Rhys kann ihr dabei helfen – doch der ist genauso unausstehlich wie geheimnisvoll …

Der Auftakt einer atemberaubenden Trilogie im
farbenprächtigen Indien.

Hier geht's zum Buch

Ich bin Tess von Lottie Moggach

Kurzbeschreibung:
Würdest du dein Leben aufgeben, um das eines anderen zu übernehmen?
Leila hat Tess nie zuvor getroffen.
Doch sie weiß mehr über sie als irgendjemand sonst.
Tess hat Leila nie zuvor getroffen.
Doch wenn sie unbemerkt aus der Welt scheiden will,
muss sie Leila ihr Leben anvertrauen.
Zu Beginn ist es leicht für Leila, sich online als Tess auszugeben. Niemand durchschaut ihr Spiel.
Doch wie lange lässt sich eine solche Lüge aufrechterhalten?

Okay, nehmen wir uns einmal dieses hypothetische Dilemma vor: Eine Frau leidet an einer Krankheit, die an und für sich nicht lebensbedrohlich ist, aber ihre Lebensqualität stark einschränkt und auch nicht heilbar ist. Nach reiflicher Überlegung kommt sie zu dem Schluss, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Aber sie weiß, dass sie damit ihrer Familie und ihren Freunden großen Kummer bereiten würde und handelt daher nicht. Dennoch wünscht sie sich verzweifelt den Tod und an dieser Einstellung ändert sich auch über die Jahre nichts. Irgendwann kommt sie zu dir und sagt, ihr sei ein Weg eingefallen, wie sie ihren Plan in die Tat umsetzen kann, ohne ihre Familie und ihre Freunde unglücklich zu machen, aber dafür brauche sie deine Hilfe. Was würdest du tun? Würdest du ihr helfen?
Hier geht's zum Buch


Ich hoffe, dass ich euch ein paar Anregungen geben konnte ;)
An alle Skoobe Leser: Was ist denn bei euch diese Woche auf dem Merkzettel gelandet?

Eine schöne Woche wünscht allen:



Kommentare:

  1. Danke für die Skoobe-Infos! "Ich bin Tess" habe ich mir sofort in meine Leseliste geladen. Das Buch findet sich derzeit ja wirklich auf fast jedem Buchblog und bisher habe ich noch keine Rezenison dazu gelesen, die Inhaltsangabe ist aber wirklich spannend!

    AntwortenLöschen
  2. huhu :)
    bin gerade über Was-Liest-Du auf deinem Blog gelandet :) Der gefällt mir sehr sehr gut :) Werde dir auf jedenfall folgen.
    Was für ein Abo hast du denn bei Skoobe? Ich bin auch am überlegen, aber weiß nicht genau welches Abo ich nehmen soll.

    Liebe Grüße

    Tanita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das ganz normale Basis Abo. Mir reicht das, da ich ohne Problem ständig eine Internetverbindung herstellen kann und eh nie mehr als zwei Bücher gleichzeitig lese. Wenn man jedoch Probleme mit der Internetverbindung hat, auf diese nur selten zugreifen kann oder unglaublich gerne mindestens 4 Bücher parallel lesen möchte, dann kann man zum höheren Abo greifen. Für mich bietet das Premium ABo einfach nichts, weswegen ich 5 oder gar 10 Euro mehr bezahlen würde. Aber ansonsten liebe ich Skoobe und benutze es wirklich viel. Eine für mich sehr lohnende Investition. Ich habe meine Lesekosten ziemlich reduziert hihi :)

      LG Anja

      Löschen