Neuzugänge der weißen Buchwoche

Wie vielleeeeicht einige von euch mitbekommen haben, ist ab Donnerstag bei der Meyerschen Buchhandlung "Die weiße Buchwoche" eingeläutet. Das heißt: 50% Rabatt auf Mängelexemplare und Restbestände. Und das bei Hardcover-Bücher, die wirklich toll erhalten sind. Manchmal weiß ich ohnehin nicht, was bei so einem "Mängelexemplar" der Mangel (außer der Stempel) sein soll.
In der Meyerschen Buchhandlung meiner Wahl gab es eine riesige Auswahl und wenig Kunden.
Meine Taktik:
  1. Alles aus den Kisten in eine Tasche packen, was auch nur irgendwie ansprechend aussieht ES soll mir ja schließlich niemand etwas vor der Nase wegschnappen.
  2. Sich eine ruhige Ecke bei den bunten Sitzgelegenheiten der Kinder- und Jugendbuchabteilung suchen und die Tasche neben sich ausräumen.
  3. Das Smartphone aus der Tasche und erstmal schauen was bei Skoobe verfügbar ist. Was ich da lesen kann, muss ich ja nicht kaufen. Einziges Problem: In der Kinderbuchecke ist das Internet schlecht... Notiz an mich: Lösung für das nächste Mal suchen
  4. Sich in den übrig gebliebenen Stapel einlesen und schauen, was einen vom Cover, dem Klappentext und den ersten zwei Seiten am meisten fesselt, schließlich hat man ja nicht ewig viel Geld...
  5. Die Auswahl in die Tasche packen, zur Kasse gehen und *räusper* na guuut, Mama hat bezahlt :D Dieses Mal hat sie eingeladen. Aber einige der Bücher möchte sie ja auch lesen!
  6. Bücher nach Hause bringen und sich nach 20 Minütigem Auswahlverfahren, das strenger ist als DSDS, Supertalent und The Voice zusammen, im Bett mit einer Tasse Tee und Keksen verkriechen und für den Rest des Tages nicht mehr ansprechbar sein.
Naja, hier kommt meine Ausbeute, von der zwei Bücher erst einmal bei meinen Eltern geblieben sind:

Areon der Weg des Schwertes von Lars Neger klingt nach klassischer Fantasy. Das hat sich sofort mein Vater aus meinem Stapel gesichert.
Ascheträume von Maurizio Temporin habe ich gestern gelesen und beendet. Rezension folgt. Ich fand es mal etwas ganz anderes und kreatives vollkommen ausfallend aus dem Schema des Vampirromans. Nur mit kleinen Schwächen aber alles in allem wirklich gut.
Der Tag, an dem das UFO vom Himmel viel hat so ein hübsches Cover, das musste einfach mit.
John Irvings "in one person" habe ich gesehen und sofort eingepackt. Er ist nämlich einer meiner absoluten Lieblingsautoren, bei dem ich ohnehin dazu übergegangen bin ihn nur noch auf Englisch zu lesen. Ich konnte es kaum glauben auf so ein hübsches und weder eingeknicktes noch eingerissenes Hardcover zu stoßen ;)
Sam und Emily - Eine kleine Geschichte vom Glück des Zufalls darf meine Mutter vor mit lesen. Das Buch sieht nicht nur hübsch aus sondern klingt auch sehr interessant.
Splitterherz, da habe ich nachher festgestellt, dass es auch auf Skoobe verfügbar ist, ist aber nicht schlimm, wollte ich schon lange lesen. Ich mag die Bücher des Verlages. Die sprechen mich einfach an.
Eine perfekte neue Welt - 0.4. Klingt nach interessanter Dystopie, mal schauen, was daraus wird.


Diese Bücher habe ich dann natürlich meinem SUB Bücherregal hinzugefügt. Die meisten werden aber wohl nicht lange auf dem SUB bleiben ;) Ich freue mich auf einen lesereichen Monat Februar.
Viel Spaß euch alles!



Kommentare:

  1. Schöne Auswahl getroffen!
    Ich hatte auch sehr großes Glück bei der Weißen Buchwoche :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv. Manchmal findet man ja so gar nichts aber dieses Mal war unglaublich viel für mich dabei. Am liebsten hätte ich alles mitgenommen hihi. Aber das geht ja leider nicht. Darum ziehen dann nur die Besten der besten in mein Bücherregal ein.

      Löschen
  2. Ich lese gerade John Irvings 'In one Person' auf Deutsch. Das Buch ist wunderbar. Irving ist einfach genial! =) Er ist mein liebster zeitgenössischer Autor. Ich werde auch bald eine Review zu dem Buch auf meinem Blog posten.

    Viele Grüße,
    Bearnerdette

    Bearnerdettes Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liiieb Irving schon seit Jahren. Früher habe ich nur Fantasy gelesen. Irgendwann bin ich dann mal in unserer Stadtbücherei auf "Gottes Werk und Teufels Beitrag" gestoßen und kannte den AUtor überhaupt nicht. Einfach mal mitgenommen und das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Seitdem liebe ich Irvings Bücher. Er ist einfach soooo super. Manche fidnen seine Bücher seltsam. ich finde sie kreativ, einfallsreich, real, sarkastisch und alles andere als gewöhnlich. Ich freue mich schon auf deine Rezension :D
      LG Anja

      Löschen
  3. Schöne Ausbeute und ein noch viel schönerer Bericht! ;-)
    Leider gibt es bei uns diese Buchhandlung nicht. Total schade, aber ich freue mich für dich und wünsche dir ganz viele tolle Lesestunden!

    Lieben Gruß,

    Dinni ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich schade. Aber ich gehe auch nicht immer zu dieser Buchhandlung. Nur wenn die solche Aktionen haben. Da bekommt man nämlich wirklich günstige und gute Büchern. Meine absolute Lieblingsbuchhandlung ist aber der Sternverlag ist Düsseldorf. Wenn du mal in der Gegend unterwegs bist musst du da unbedingt mal reinschauen!
      LG Anja

      Löschen