Rezension: Ascheträume von Maurizio Temporin

Dieses Buch gehört zu den Büchern, die ich bei der Meyerschen in der weißen Buchwoche erbeutet habe. Das Cover und die Beschreibung ahben sofort mein Interesse geweckt. Da konnte ich nicht widerstehen es sofort zu lesen.

  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: ivi (12. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492702449
  • ISBN-13: 978-3492702447
  • Originaltitel: Iris. Fiori di cenere
Hier kauefn. Aber Achtung! Die Meisten der schlechten Bewertungen auf Amazon beziehen sich auf eine Kurzgeschichte ergänzend zum Buch, die mit Zeichnungen versehen ist, die sich auf dem Kindle nicht lesen lassen. Die niedrige Sternzahl beim Buch hat damit absolut nichts zu tun und ist auf keinen Fall gerechtfertigt.

Das Buch erfüllt die Kriterien eines Vampir-Buches und passt somit super zur Fantasize-Challenge
Begleitet die junge Thara in ihre düstere Welt aus Asche, in der sie eine Liebe findet – dazu bestimmt, sie zu verbrennen. Thara ist ein 17-jähriges Mädchen, das ihre violetten Augen hasst. Sie möchte nichts lieber als ein ganz normales Leben führen. Alles ändert sich jedoch, als sie an einer Schwertlilie riecht und der Duft sie an einen düsteren Ort entführt: Eine Welt aus Asche, in der alles, was in der Realität verbrannte, wieder aufersteht. In dieser lebensfeindlichen Welt lernt sie Nate
kennen, der dort gefangen gehalten wird. Thara verliebt sich in Nate, auch wenn jede Berührung für sie bedeutet, dass sie zu Asche zerfällt. Beim Versuch, ihn zu befreien, öffnet Thara unwissentlich einem Wesen ein Tor, das nur darauf gewartet hat, ihre Welt in Schutt und Asche zu legen …

 Das Cover dieses Buches gefällt mir sehr gut, auf dem Wühltsich ist es mir sofort ins Auge gesprungen. das Motiv der Frau, wurde sicher schon bei mehreren Büchern verwendet, es kommt mir jedenfalls bekannt vor. Das Neue ist jedoch diese Frau mit einer Blume zu kombinieren, beides geht quasi fleißend ineinander über. Den Titel finde ich sehr gut gewählt. Ascheträume ist ein ungewöhnlicher Titel und sehr passend zur Geschichte. Denn diese Ascheträume sind das zentrale Motiv des Buches. Und dieses zentrale Thema ist einfach nur WOW! Das erste was auffällt: Das Buch hat einen wirklich sehr angenehmen Schreibstil, auchw enn ich ihn nicht als herausragend bezeichnen würde. Einfach gut eben. Desweiteren finde ich den Plot der Geschichte und die ganze Idee der Aschewelt sehr kreativ. Der Autor geht endlich mal ganz anders an das Thema Vampir heran. Wer einen klassischen Vampir-Liebe-Herzsschmerz-Roman erwartet, der wird wohl enttäuscht werden, denn Maurizio Temporin lässt von allen Vorurteilen ab und erfindet etwas ganz eigenes. Das ist ein riesen großer Pluspunkt. Man muss jedoch sehr offen auf diese geschichte zugehen. Tut man dies nicht wirkt die Welt einfach nur skurril und abstrakt und man kann nicht viel mit ihr anfangen. Also: Einfach alles was ihr über Vampire zu wissen glaubt ausschalten und das eindrucksvolle Cinearium (so nennt die Protagonistin die Aschewelt) auf sich worken lassen.
Die Protagonistin Thara ist mir auch direkt sympathisch. Sie hat eine seltsame Krankheit, wegen derer sie ständig einschläft. Selbst bei einem Date mit dem heißesten Jungen der Schule. Irgendwie machen diese Macken sie sehr sympathisch. Jedoch finde ich es nicht so gelungen, dass bei den meisten Nebencharakteren nur an der Oberfläche gekratzt wird und diese dadurch einfach nicht so richtig real und plastisch werden. Man merkt an manchen Formulierungen und an der Art die Charaktere zu beschreiben schon, dass der Autor bei Veröffentlichung des Romans noch sehr jung war.

Die Geschichte ist nicht perfekt und hat ihre Macken. Jedoch macht das die Kreativität und Einzigartigkeit dieser etwas abstrakten ud skurrilen geschichte wieder wett. Der Autor hat so viele tolle Ideen hereingebracht, dass jeder Fantasy-Fan, der genug vom alltäglichen Vampir-geschwafel hat, mal hier vorbeischauen sollte. Band 2 und 3 der Trilogie sind auf italienisch bereits letztes Jahr erschienen. Ich hoffe doch sehr, dass der verlag sie auch auf Deutsch noch herausbringt... Es wäre sehr schade, würde dies nicht der Fall sein.

4 von 5 Budgies

Maurizio Temporin, geboren 1988 in Broni bei Pavia, begeisterte sich schon als Kind für Kunst, Literatur und Film. Als Gymnasiast verfasste er seinen ersten Roman und schreibt heute außerdem für Film und Theater, illustriert Comics und organisiert Ausstellungen. Seine »Ascheträume«-Saga, mit deren erstem Band er den Durchbruch als Jugendbuchautor schaffte, bescherte ihm auch außerhalb Italiens ungewöhnlich großen Erfolg. Maurizio Temporin lebt in der Nähe von Alessandria im Piemont.













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen