Montagsfrage #4

Wow, schon ist ein ganzer Monat rum seit ich mit den Montagsfragen begonnen ahbe? Wahnsinn...

Am Stück oder Häppchenweise?

Ich bin im Gegensatz zur Fragenstellerin definitiv eine Stückleserin! Am liebsten erledige ich erst alles, was ich zu tun hätte, z.B. kochen, Hausarbeit o.ä., naja zugegeben, manchmal "vergesse" ich das auch und gehe direkt zu Schritt 2 über: Trinken und Essen zurechtlegen, Kirschkernkissen warm machen (mir ist nämlich eigentlich immer kalt) und dann ab ins Bett mit einem Buch. Wenn ich kann dann lese ich auch ein Buch an einem Tag, cih lege Bücher nämlich immer nur äußerst ungern zur Seite :) Ins Bad geht es dann auch nur mit Buch in der Hand und Blick in den Seiten hihihi
Wenn ich aber zu müde bin dann lese ich leiber mal einen Tag gar nicht, leg mich früh schlafen und lese vielleicht morgens noch ein bisschen, das Aufteilen des Buches lässt sich ja oft nicht vermeiden, aber ich würde nicht gerne 5 Minuten lesen, etwas anderes tun und dann wieder 5 Minuten lesen.
Wenn ich lese dann lese ich. Punkt.

Kennt ihr schon dieses wunderbare Schild? Das passt.
Quelle


1 Kommentar:

  1. Das mit dem Buch überall hin mitnehmen kenne ich auch, also ins Bad und in die Küche. Ich hab aber manchmal so stressige Tage, da gönne ich mir dann doch nur ne halbe Stunde lesen nachmittags zum Abspannen, arbeite dann weiter und darf Abends noch mal. Ansonsten würde ich leider viel weniger lesen, weil die Stunden vor dem Schlafen ja begrenzt sind :( -->Petition für den 48-Stunden-Tag!!!

    AntwortenLöschen