Kurzrezension: Winter People

Durch einen grausamen Mord verliert Sara ihre kleine Tochter Gertie. Ein Brief mit einem uralten Geheimnis hilft ihr, Gertie von den Toten zurückzuholen - für sieben Tage, in denen sie von ihrem geliebten Kind Abschied nehmen kann. Doch sie ahnt nicht, worauf sie sich einlässt. Denn manchmal finden die Toten nicht zurück. Und das Grauen hält Einzug in die Wälder von Vermont ...

Das Buch habe ich mir als Urlaubslektüre mitgenommen und denn dann Abends im Zelt auf dem Campingplatz begonnen. Also die richtige Stimmung kommt da schon auf, denn ich habe mich gegruselt. Dazu muss ich abers agen, dass ich sonst kein Leser des Horror Genres bin und mich sehr leicht ängstige. Herzklopfen inklusive. Die Geschichte ist leicht geschrieben, kurzweilig und spannend. Es hat einen gewissen Gruselfaktor, der ist aber eher subtil geworden. Durch die wzei verschiedenen Perpsektiven und Zeiten und dann auch noch die alten Tagebucheinträge wird alles manhcmal ein wenig zu viel "gewuselt". Es ist recht durcheinander. Vor allem störte mich das recht offene Ende und die offenen Fragen, sowie mehrer Logikfehler die leider allzu offensichtlich waren. Ich bin mit geringen Erwartungen auf Grund von schlechten Kritiken an das Bcuh herangetreten und obwohl ich auch nicht alles super fand muss ich doch sagen, dass ich die Geschichte auf jeden Fall unterhaltend fand. Für mcih ist dieses Buch eines der Kategorie: Kann man gut lesen, muss man aber nicht. Im Vergleich zu meiner letzten Begegnung mit dem Genre (Band 1 der Raum 213 Reihe) fand ich dieses Buch auf jeden Fall besser. Von mir gibt es daher 3 1/2 Budgies :)



Kommentare:

  1. Hi,
    mir gefiel Winter People als Hörbuch sehr gut, bin aber ebenfalls sehr leicht zu gruseln :)
    Vielleicht kommt es als Hörbuch aber auch etwas gruseliger rüber, hab das oft das mir Bücher manchmal nicht so gut gefallen, sie dann aber als Hörbuch total klasse sind :)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich fand Winter People auch ganz gut, und wenn der Sprecher bei so einem Gruselbuch gut ist, hebt dass bestimmt nochmal kräftig an!

      Löschen
  2. Hallo,
    mir gefiel das Buch auch sehr gut (ich hatte 4 Sterne vergeben). Besonders atmosphärisch fand ich es richtig stark. Und mir hat gefallen, dass es mal was ganz anderes war und viele Genres vereint hat.
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich dir zu. Es hat wirklich ein paar schöne Besonderheiten, auch wenn es ebenso seine Schwächen hat ist es definitiv lesenswert ;)

      Löschen
  3. Toll, auf welche Blogs man so trifft. Deinen kannte ich noch gar nicht und bin gleich mal Leserin geworden. Er gefällt mir wirklich sehr und ich werde bestimmt mal öfter hier vorbei schauen!
    Das Buch "Winterpeople" liegt noch auf dem SUB, ich freue mich aber trotz durchwachsener Meinungen schon darauf, es zu lesen.

    LG, Mellee von Sharons Bücherparadies

    AntwortenLöschen